Partnerschaftsseminar

 

Offenheit läßt Liebe wachsen

SELBST-Hilfe-Seminar für Paare und Singles

Dieses Gruppenseminar 

gibt es nur noch im Rahmen der Urlaubsseminare in der Toskana und in Südtirol.

Ein wesentlicher Teil der Geistesschulung ist die gesunde Gestaltung der zwischenmenschlichen Beziehungen, also auch und insbesondere der Paarbeziehung.

 

Insofern sind hier Paare angesprochen, die ihre bestehende Beziehung beleben, vertiefen oder ganz einfach retten wollen und an Singles, die sich auf eine Partnerschaft mit entsprechenden Werkzeugen vorbereiten wollen.

Die Beziehung zu einem anderen Menschen kann nur so gut sein, wie jeder mit sich selber in guter, ehrlicher und offener Beziehung steht. Wer nichts über die unvermeidliche Aktivierung des Egos oder Schmerzkörpers bei sich und beim Partner weiß, der wird auf diese Stürme der Paarbeziehung mit Aggression, Rückzug oder gar Flucht reagieren. Deshalb geht es in diesem Seminar um folgende Themen, die vor allem in vielen praktischen Übungen allein oder zu zweit vermittelt werden:

- was uns in der Paarbeziehung erwartet: Den Ernstfall meistern! 
- das Durchschauen und Auflösen des Schmerzkörpers, seiner eingefahrenen Ego-Reflexe 
- das Trainieren der Beobachterposition, die Grundlagen von Geistesschulung 
- die Haltung der Offenheit gegenüber DEM, WAS HEILT 
- den guten Umgang mit sich selbst – Mitgefühl mit mir fördert das Mitgefühl mit dir… 
- Singles: Die geistige Ausrichtung auf den zukünftigen Partner: Er/sie ist schon da… 
- die Bedeutung des wesentlichen Sprechens: das wöchentliche Ritual des 90-Minuten-Zwiegesprächs nach Michael Lukas Möller 
- suche nicht außerhalb von dir: Erfüllung und Frieden sind im Geist! 
- Sexualität: Und was ist mit der Liebe? Wes Geistes Kind bin ich? 
- der friedvolle Abschied vom früheren Partner 
- mehrere Gesprächsrunden, Fragen & Antworten

 

 

Termine Südtirol 2015:

Toskana: 20.-27. Juni

Südtirol: 18.-25. Juli

Toskana: 12.-19. September

 

Weitere Details unter:

www.geistesschulungimurlaub.com 

Im Seminar wollen wir neben theoretischen Betrachtungen vor allem durch praktische Übungen im Rahmen der Geistesschulung (einzeln und zu zweit) zu einer Erfahrung gelangen. Es werden keine sexuellen Praktiken vermittelt.

Liebe ist ein Zustand des Seins. Sex ist Energie.
Die Liebe ist weise, der Sex ist blind. Wenn einmal die wahre Natur von Liebe und Sex verstanden worden ist, gibt es keinen Konflikt und keine Verwirrung mehr.

Nisargadatta Maharaj  (ICH BIN, Band 1) 

 

Frage: Es gibt so viel Sex ohne Liebe. 
Maharaj: Ohne Liebe ist alles von Übel. 
Das Leben selbst ist ohne Liebe von Übel. 
Frage: Was bringt mich dazu zu lieben? 
Maharaj: Sie sind die Liebe selbst – 
wenn Sie keine Angst haben.

(N. Maharaj: ICH BIN, Band 1; 
Seite 50 /Kamphausen-Verlag)

 

Rückmeldungen von Teilnehmern:

Ich denke oft an das Seminar bei Dir. Bei mir hat sich einiges verändert. Ich kann nur sagen, Du hast alles klasse vermittelt und besonders die Kopie mit dem Egobild (gegenseitiger Kampf und Trennung von Ebene II) hat sich bei mir “eingebrannt” vor dem inneren Auge – ich sehe das Bild oft vor dem inneren Auge – es hilft! Es hat klick gemacht, viel Pulver ist raus aus dem alltäglichen Beziehungskampf und etwas beschämt betrachte ich mit Abstand, wie ich mich oft verhalten habe und es manchmal noch tue. Danke!

 

Seit dem April-Wochenende in Holzkirchen machen wir nun wöchentlich unsere Zwiegepräche und jetzt ist es an der Zeit, Dir zu schreiben, wie es uns damit geht. Für dieses wunderbare Werkzeug sind wir sehr dankbar, denn es hilft uns, einander den erforderlichen Raum und die Zeit zu geben, uns gegenseitig zuzuhören und einander und uns selber tiefer zu verstehen. Ich habe in den ersten Gesprächen beobachtet, wie schwer es mir fiel, meinen Partner nicht zu unterbrechen, ihm einfach nur zuzuhören, und nichts “richtigstellen” zu können. In den 15 Minuten-Abschnitten konnte ich dann die Spannung und den inneren Druck beobachten, den ich sonst immer gleich im “Reden, Intervenieren und Richtigstellen” ausagiert habe. Das war sehr hilfreich für mich, tiefer meine Abwehrmuster zu beobachten und diese dann mitzuteilen. Seither hat sich vieles in unserer Beziehung entspannt, und wir können beide aufmerksamer in uns beobachten, wie unsere Stressmuster gestrickt sind und wie sie sich aufschaukeln. 
Während der Zwiegespräche entsteht vor allem in der 3. Sequenz ein Raum der Stille und des Friedens – und wir können beide die Liebe spüren. 
Unsere Konflikte, die sich immer in heftigem Streit entladen haben, sind inzwischen sehr viel weniger geworden. Es ist schön, angstfreier und entspannter miteinander zu leben. Ein herzliches Dankeschön an Dich, Reinhard.

 

Die Beratung bei Dir hat mir sehr weitergeholfen. Ich arbeite daran, die Sexualenergie in positive Richtungen zu lenken und mich nicht von ihr regieren zu lassen. Es klappt ganz gut, nicht immer einfach, wie Du Dir vorstellen kannst. In meiner Beziehung hat sich viel verändert. Wir suchen und finden neue Wege, was ab und zu nicht ohne die “Egostreitereien” abläuft. Aber das hilft uns weiterzukommen. Wir hatten gerade einen sehr schönen Hochzeitstag verbracht, was zeigt, dass Wunder passieren und letztendlich alltäglich sein können.